NULL NULL Detail Skip Navigation

Kloster St. Marienthal

Ostritz
Foto: Wolfgang Gärtner

Ankerpunkt 25 der Via Romantika (Schlösser, Burgen und Gärten), Attraktion 42 der Via Romantika cultura und Attraktion 38 der Via Romantika celestia

Auch wenn es wirklich nicht immer einfach war: Allen Wirren der Zeit zum Trotz besteht das Klosterstift St. Marienthal ununterbrochen seit 1234. Das ist nicht nur leicht zu merken, sondern macht es auch zum ältesten Frauenkloster des Zisterzienser-Ordens in Deutschland. Es ist damit noch einige Jahre älter als das Kloster St. Marienstern in der Nähe von Bautzen. In der in religiösen Dingen toleranten Oberlausitz existieren noch heute verschiedene Religionen im friedlichen Miteinander. Nach der deutschen Wiedervereinigung ergriffen die Schwestern die Chance, in den leerstehenden Wirtschaftsgebäuden ein internationales Begegnungszentrum einzurichten, in dem man tagen und übernachten kann. Für den spontanen Besucher bietet das Klostergelände, dass idyllisch an der Neiße gelegen ist, allerlei Attraktionen. Dazu zählen die Klosterkirche, der Klosterladen, die Klosterbäckerei und natürlich die Klosterschenke, wo man neben Oberlausitzer Küche und traditionellen Klostergerichten auch das Marienthaler Klosterbier genießen kann.

Kontakt und Anreise

St. Marienthal 1 | 02899 Ostritz