Skip Navigation

Via Sacra Radpilgerroute - 2. Etappe von Bautzen nach Löbau

Via Sacra Radpilgerroute
Via Sacra Radpilgerroute | Foto: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Die 2. Etappe der Via Sacra Radpilgerroute führt von Bautzen über Kubschütz und Pommritz bis nach Löbau.

Bautzen ist die Hauptstadt der Oberlausitz und Zentrum der Obersorben, einer slawischen Volksgruppe, die bereits vor der deutschen Ostsiedelung hier ansässig war und bis heute ihre eigene Sprache, Kultur und farbenfrohen Bräuche pflegt. Auf einem Granitplateu hoch über der Spree steht die Ortenburg, der Sitz der Oberlausitzer Landvögte. Sie vertraten die böhmischen Könige und nach 1635 die sächsischen Kurfürsten, die in Personalunion auch Markgrafen der Oberlausitz waren. Unweit der Burg ragt der 83m hohe Turm von St. Petri in den Himmel. Der Dom ist die älteste und größte Simultankirche Deutschlands. Unbedingt zu empfehlen ist ein Spaziergang um die Außenmauern der Ortenburg (Osterweg). Bei der Erkundung der Altstadt ist besonders die Besichtigung des Nikolaifriedhofs, der Alten Wasserkunst und des Reichenturms lohnenswert. Letzteren nennt man wegen seiner Neigung von 1,44m den "schiefen Turm von Bautzen".

Wegbeschreibung

Von Pommritz lohnt ein Abstecher nach Hochkirch, wo am 14. Oktober 1758 eine für Friedrich den Großen verlustreiche Schlacht geschlagen wurde. Die "Blutgasse" und der ehemalige Gasthof "Alter Fritz" erinnern daran. Von Zschorna empfiehlt sich ein kleiner Umweg nach Lauske. Im Felsental (Skala) kurz nach dem Ortseingang liegt links über dem Kotitzer Wasser eine charmant verwilderte Parkanlage aus dem 18. Jahrhundert.

Empfohlene Ausrüstung

Verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, bequeme Sportschuhe, ggf. Radschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Radtrikot, ggf. Fahrradhandschuhe, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Trinkflasche und passende Halterung, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial

Sicherheitshinweis

Von Bautzen nach Löbau ist der Streckenverlauf identisch mit der durchgehend gut beschilderten Sächsischen Städteroute.

Achten Sie auf allen Straßen und Wegen auf den Verkehr und halten Sie sich an die StVo.

Kontakt und Anreise

Über die Autobahn A4 erreichen Sie Bautzen aus den Richtungen Dresden und Görlitz. Mögliche Abfahrten sind Salzenforst, Bautzen-West und Bautzen-Ost.